Bergische Nachhilfeschule Jetzt anrufen! 0202-261 58 77 1
Bergische Nachhilfeschule    Jetzt anrufen!   0202-261 58 77 1 

Tipps für Abiturienten

Grundschule  ->  Sekundarstufe ->  Abitur

 

Von der Grundschule bis zum Abitur ist es ein langer Weg für die Schüler, dass voller neuer Entdeckungen und Wissen geprägt ist.

In dieser Zeit erleben und lernen sie viel Neues.  Ihre Schullaufbahn ist entscheidend für ihr späteres Berufsleben. Umso höher der Abschluss, desto besser sind die Chancen auf einen Job und einen höheren Beruf zu erlangen bzw. die Aufstiegschancen im Unternehmen zu verbessern. Mit einem höheren Abschluss wie mit dem Abitur steht den Schülern vieles offen. Damit entscheiden sie ihre berufliche Karriere. Sei es Handwerk, Produktion, Druck, Mediengestaltung, Rechnungswesen oder Verkauf oder oder oder…

Nach dem Abitur haben Sie die Möglichkeit in Ihrem Interessenbereich an einer Universität  zu studieren. Dort können sie den Bachlor machen und nach Bedarf auch noch den Master hinten dran hängen.

 

Folgt bei Dir demnächst das Abitur?

Dann bist Du bei uns genau richtig, denn wir geben Dir wertvolle Tipps und Vorschläge mit auf deinem Weg zum Abitur, um es erfolgreich abschließen zu können.

 

Im Abitur ist der Stress schon vorprogrammiert, da die Schule viel von den Schülern verlangt. Es stehen Hausaufgaben, Referate, Klausuren, Prüfungen und Abschlussvorbereitungen bevor. Jeder möchte gerne sein Abitur einwandfrei, stressfrei und mit tollen Erlebnissen beenden.

 

Eines der wichtigen Punkte sind die Vorbereitungen auf die Abschlussfeier. Hier hat jeder andere Vorstellungen von einer guten Abschlussfeier und da ist es wichtig, dass sich alle Schüler gemeinsam auf etwas einigen. Dies ist nicht immer leicht und deshalb ist gerade hier Organisationstalent gefragt. Wir stellen Euch einige Tipps vor wie Ihr unbeschadet die Abi-Vorbereitungen auf eine gute Abschlussfeier übersteht.

 

Ein weiterer Punkt ist, dass Ihr möglichst stressfrei durch das Abitur kommt. Spricht, hier bekommt Ihr von uns Vorschläge und Tipps trotz Stress gute Noten in Euren Referaten, Klausuren und Prüfungen erhalten könnt. Darunter fallen Vorbereitung, Konzentration, Ernährung und das Lernen an.

Tipps zur Vorbereitung auf die Abschlussfeier

 

Zuallererst solltet Ihr ein Komitee aus ca. fünf Schülern bilden, die sich rund um die Abschlussfeier kümmern und sich hin und wieder mit Ihrer Klasse in Verbindung setzen und gemeinsam Dinge absprechen.

Jeder von diesen fünf  Schülern ist für etwas anderes zuständig zum Beispiel für Mottos, T-Shirts, Finanzierung und Abi-Partys und Aktionen.

Trotz dessen sollten sie sich immer gegenseitig unterstützen und gemeinsame Pläne erarbeiten.

 

Ein wichtiger Bestandteil bei einer Abschlussfeier ist die Finanzierung.

  • Erstellt ein gemeinsames Klassen-Konto, worin jeder monatlich zwischen 5-15 € überweist. Dies könnt Ihr zusammen abstimmen.
  • Plant Aktionen wie zum Beispiel:
  • - >Kaffee und Kuchen verkaufen
  • - >Flohmarkttag in der Schule oder außerhalb
  • - > Spendentag an der Schule, Schüler auffordern zum Spenden der Abschlussfeier in Verbindung mit Spielen, wo jeder daran teilnehmen kann
  • Organisiert Abi-Partys, um Eure Abschlussfeier nachher damit finanzieren zu können
  • Sponsoren suchen
  • Im Verwandtenkreis nach Spenden bitten
  • Bietet Eure Hilfe am Bahnhof beim Taschen tragen oder im Supermarkt beim Tasche packen und tragen an und erhaltet dadurch Trinkgeld. Dies kommt gerade bei älteren Leuten gut an.

 

Fehlen Euch noch Ideen was Ihr bei der Abschlussfeier machen wollt oder machen könnt?

  • Dreht ein Abschlussvideo über die Lehrer. Ihr könnt ruhig darin Eure Lehre übertrieben darstellen. Das macht das Video viel interessanter und könnt gemeinsam mit Euren Lehrern und Verwandten lachen.
  • Überlegt Euch eine Kleinigkeit, dass Ihr Euren Lehrern schenken könnt, zum Beispiel Blumen, Schultüten oder vergibt Ihnen Noten.
  • Ihr könnt auch eine eigene Powerpoint-Präsentation mit Text und Fotos über Eure Abiturzeit erstellen. Dies interessiert auch Euren Eltern wie Ihr Eure Schulzeit gesehen habt und Eure Lehrer erinnern sich gerne an die Ereignisse zurück
  • Oder führt ein kleines Theaterstück auf

 

Mit diesen Hilfen kommt Ihr sicher auf einen gemeinsamen Nenner und bekommt eine schöne Abschlussfeier. Somit steht dann einer guten Abschlussfeier nichts im Wege.

Tipps zur Vorbereitung auf das Abitur

 

Referate

Referate werden oft zwischendurch gehalten und von einigen Lehrern verlangt. Mal ist es Pflicht und mal kann man sich auch freiwillig dafür melden, wenn man seine Note aufbessern möchte. Ein Referat wirkt sich immer gut auf die mündliche Mitarbeit aus und es kommt gut bei den Lehrern an vor allem, wenn der Schüler sich freiwillig dafür meldet. Dadurch sehen die Lehrer, dass die Schüler sehr bemüht sind bei Ihnen eine gute Note zu erhalten.

Um möglichst weit Stress zu vermeiden, empfehlen wir Dir:

  • Beginne 2 Wochen vorher oder möglichst früh mit deinem Referat.
  • Suche zuallererst alle Informationen zusammen.
  • Sortiere unwichtige Informationen aus.
  • Versuche am besten Deine wichtigen Informationen, die Du zusammengetragen hast mit eigenen Worten zusammenzufassen .
  • Stelle Dein Referat am besten in einer Powerpoint-Präsentation dar. So können alle Schüler einen guten Blick darauf werfen und auch ein Feedback dazu geben.
  • Füge Bilder hinzu. Dies ermöglicht den Schülern Dein Thema besser zu verstehen und wirkt zudem interessanter. Dadurch wird die Aufmerksamkeit erhöht.
  • Wenn es Dein Thema ermöglicht, bringe Gegenstände zur Veranschaulichung mit in die Schule oder setze Videos oder Animationen mit ein.
  • Halte möglichst viel Augenkontakt zu Deinen Mitschülern. So fühlen sie sich angesprochen und hören Dir zu.
  • Spreche laut, deutlich und nicht zu schnell, damit es auch die hintersten Mitschüler hören können.
  • Achte auf eine aufrechte Körperhaltung und vermeide gut möglichst Füllwörter wie „ähm, und, halt, ähm und“
  • Vermeide Deine Hände in den Hosentaschen zu halten
  • Bedanke Dich am Ende für Ihre Aufmerksamkeit und frage zwischendurch oder am Ende nach, ob Deine Mitschüler Fragen haben.

 

Mit diesen Tipps ist ein gutes Referat garantiert. Halte Dich einfach an diese hilfreichen Tipps, dann ist es nur halb so schlimm und Du wirst sehen wie gut es ankommt.

Konzentration (Konzentrationsübungen)

Du merkst immer wieder, dass Deine Konzentration nach und nach sinkt und weißt nicht wie Du Sie länger oder am besten behalten kannst, um möglichst lange lernen zu können? Dann bist Du eine Person unter vielen anderen Abiturienten, die darunter leiden.

Im Abitur verlangen die Lehrer viel Lernstoff in kurzer Zeit in sich aufzunehmen. Das ist schlichtweg fast wie unmöglich. Vor allem ist deswegen der Stresspegel sehr hoch und schon vorprogrammiert.

Aber was Du dagegen tun kannst, um Deinen Stresspegel möglichst gering zu halten und eine langfristige Konzentration beizubehalten, siehst Du in den nachfolgenden Punkten:

  • Lege zwischendurch 5 – 15 min Pausen ein -> Lies ein Buch, höre Musik oder mache einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft, dies gibt dir Kraft und tut immer gut.
  • Vermeide während des Lernens Musik zu hören und einen laufenden Fernseher, da solche Geräusche leicht vom Lernen ablenken.
  • Habe einen ausreichenden Schlaf.
  • Ernähre Dich trotz dem Stress gut und trinke viel.
  • Treibe als Ausgleich Sport, um dich nebenbei fit zu halten. Das schadet nie.
  • Gehe Hobbys nach.
  • Verschaffe Dir eine ruhige Umgebung.
  • Versuche mal im Sommer bei gutem Wetter draußen zu lernen. Dies gibt ebenfalls Ausgleich, aber man sollte darauf achten, dass man sich nicht allzu sehr von anderen Dingen ablenken lässt.
  • Kaue Kaugummi. Dies hält die Konzentration tatsächlich länger.

 

Diese Tipps werden sicher ebenso helfen wie die nachfolgenden Konzentrationsübungen

 

  1. Buchstaben zählen: Suche Dir einen Artikel und zähle zum Beispiel den Buchstaben „H“ in dem Artikel. Sie können zur Abwechslung jedes Mal einen anderen Buchstaben zählen.

 

  1. Alphabet aufsagen: Sage zum Wechsel mal das Alphabet laut rückwärts auf. Dies erfordert nur eine leichte Anstrengung.

 

  1. Fehlersuche: Suche ein Bilderrätsel, indem Du eine bestimmte Anzahl an Fehlern suchen muss. Dies macht Spaß und lenkt vom Lernen ab. Sodass Du kurze Zeit abschalten kannst.

 

  1. Rätsel: Mache ein paar Rätsel wie zum Beispiel Kreuzworträtsel, Bilderrätsel, Wörtersuche oder Zahlensuche.

 

  1. Wörter zählen: Ist ähnlich wie Buchstaben zählen. Hier werden aber Wörter gezählt. Du suchst ebenfalls einen Artikel und zählst zum Beispiel das Wort „Wir“.

 

Lernen

Lernen fällt jedem schwer, vor allem währen der Prüfungszeit, da jedem Schüler viel Lernstoff bevorsteht. Aber dies macht man nur einmal im Leben und dann kann man auch richtig pauken für ein gutes Abschlusszeugnis.

Am besten lernst Du bei ausreichenden Schlaf, guter Ernährung und mit einem guten Lernplan, den Du Dir vorm beginn Deines Abitur erstellst. Nehme Dir einen strukturierten Tag vor wann Du zum Beispiel etwas isst, wann Du Deine Hausaufgaben machst, wann Du lernen möchtest und wann Du schlafen gehst. Nur durch Regelmäßigkeiten und einem strukturierten Alltag hältst Du Dich fit. Da gerade im Abitur der Stress vorprogrammiert ist, solltest Du im Alltag mindestens einmal pro Woche einen Ausgleich machen wie zum Beispiel Sport treiben oder Deinen Hobbys nachgehen.

Wenn Du zwischendurch Pausen einlegst, dann mache hin und wieder einen Spaziergang an der frischen Luft. Beim Lernstress gerät man in Gefahr viel zu Hause zu sitzen. Da tut ein wenig Bewegung auch mal gut.

 

Ernährung

Die Ernährung trägt viel zum Alltag bei, deshalb ist ein gutes Frühstück wichtig, um sich konzentrieren zu können.

Nicht zu vergessen, Du solltest am Tag viel trinken, ansonsten machen sich Kopfschmerzen breit und die Konzentration sinkt. Es schadet nicht Obst und Gemüse zu essen, dies ist ein guter Energieschub und ist zusätzlich noch gesund. Zudem ist es am besten am Tag etwas Leichtes wie Salat zu essen. Bei vollem und schwerem Magen lässt es sich nicht so gut lernen.

 

Bei den nachfolgenden Links erhältst Du weitere Information.

Bergische Nachhilfeschule

Zentrale
Lise-Meitner-Str. 5-9
42119 Wuppert

Tel.: 0202 - 261 58 77 -1
 
Fax: 0202 – 261 58 77 - 9

E-Mail: info@bergische-nachhilfeschule.de
 
Geschäftsstelle Barmen
 
Friedrich-Engels-Allee 430
42283 Wuppertal
 
1 . Etage über der Volksbank zentral am Alter Markt
 
Geschäftsstelle Elberfeld
 
Kasino Str. 27
42105 Wuppertal
 
1. Etage
 
Direkt an der Schwebebahnhaltestelle Ohlingsmühle
 
Geschäftsstelle am Lichtscheid Wasserturm
(Reiner Unterrichtsort)
 
Heinz-Fangmann Str. 2-4
42287 Wuppertal