Bergische Nachhilfeschule Jetzt anrufen! 0202-261 58 77 1
Bergische Nachhilfeschule    Jetzt anrufen!   0202-261 58 77 1 

Grundschule

Der Grundbaustein der Schulzeit sind die ersten Schuljahre, deshalb ist es schon wichtig die Probleme der Grundschüler auf den Grund zu gehen, um spätere Folgen des Lernens und Lernstoff entziehen zu können. Hierbei sollen die Kinder am besten früh die Freude am Lernen für sich zu entdecken.

 

Gerade im jungen Alter lernen die Kinder schnell und sind überdies sehr neugierig und lernfähig, aber dennoch lernt jedes Kind anders und da muss man beobachten, ob die Grundschüler jeden Lernstoff mitbekommen, damit jedem Kind möglichst viel Stress vermieden werden kann.

 

 

Konzentration ist eine große Hürde für kleine Kinder. Sie lassen sich schnell ablenken, aus diesem Grund müssen sowohl die Eltern als auch die Nachhilfelehrer ein Auge darauf haben, wenn die Kinder eine Aufgabe haben, dass sie diese auch beenden und sich nicht von anderen Dingen ablenken lassen.

Wir verhelfen Ihrem Kind gerne seine Konzentrationsfähigkeit zu steigern und motivieren ihn ohne Druck zum Lernen. Mit unserer Hilfe wird Ihr Kind die ersten Schuljahre erfolgreich meistern ohne Hindernisse, da jedes Kind anders lernt und wir individuell auf jedes Kind eingehen. Dadurch steht Ihrem Kind dem Übergang zur weiterführenden Schule nichts im Wege.

 

Im frühen Alter Ihres Kindes kann man schon feststellen, ob Ihr an LRS (Lese-Rechtschreibschwäche), RS (Rechenschwäche) oder an ADHS leidet. Da ist es sinnvoll frühmöglich etwas zu tun, um weitere Misserfolge zu verhindern. Hier helfen wir Ihnen den richtigen Lehrer für die Nachhilfe Ihres Kindes zu finden.

 

 

Darüber hinaus ist gerade in der Grundschulzeit wichtig die Kinder zu fördern und bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. Am besten gelingt dies spielerisch. Gerade auf eine spielerische Art und Weise kann man seinem Kind leichter etwas beibringen. Auch Eltern sollten darauf achten und viel mit ihren Kindern etwas unternehmen und ihnen die Hemmungen zum Lernen zu nehmen. Spielen stärkt die Persönlichkeit des Kindes und für das Kind ist es so leichter und angenehmer etwas im Kopf zu behalten.

 

Eine rechtzeitige kompetente, umfangreiche und grundschulgerechte Förderung und Lernbegleitung für Kinder ist wichtig, um langfristige Erfolge zu erreichen. Deshalb unterrichten wir in möglichst kleinen Gruppen, damit jedes Kind eine individuelle und intensive Betreuung erhält.

 

 

Mit Erfolgserlebnissen der Kinder erlangt man schon vieles: Sie sind dann motivierter etwas zu lernen, können sich besser auf etwas konzentrieren und werden somit auch zukünftig aufmerksamer. Vor allem erhalten sie so ihre Freude am Lernen und können sich stets immer weiter entwickeln.

Daher sollte jedem Kind die richtige Methode fürs Lernen weiter vermittelt und antrainiert werden, um ihnen somit das Lernen einfacher zu gestalten.

 

Eine gezielte Förderung ist erst dann erreichbar, wenn gemeinsam mit den Eltern herausgefunden wird welche Defizite ihr Kind hat. So lernen wir dann ihr Kind kennen und können dadurch Ihrem Kind die bestmögliche und stressreduzierende Förderung anbieten.

 

Da jüngere Kinder Schwierigkeiten haben sich über einen längeren Zeitraum zu konzentrieren, achten wir darauf auf jedes Kind individuell einzugehen und lernen mit ihnen gemeinsam Schritt für Schritt, dass Ihr Kind den Lernstoff versteht. Benötigt Ihr Kind eine Pause, dann wird es diese erhalten. Wir zeigen Ihrem Kind und Ihnen wie Sie deren Konzentrationsfähigkeit steigern können, damit Ihr Kind in der Grundschule den Lernstoff besser und motivierter verfolgen kann.

 

 

Tipps

 

Mathe: Die Wahrnehmung von Kindern ist anders als die vom Erwachsenen. Sie müssen Zahlen und Rechenoperationen erst mit Vorstellungen verknüpfen, bevor sie die richtigen Rechenstrukturen und Zahlenbeziehungen erkennen und diese mit Erfolg rechnen können. Grundschüler haben anfangs oft Schwierigkeiten mit den räumlichen und zeitlichen Vorstellungsvermögen, das zur Problematik wie Zahlen ordnen und zur Bestimmung von Vorgänger und Nachfolger führen kann.

 

Ein wichtiger Bestandteil der räumlichen Orientierung ist der Unterschied zwischen rechts und links. Manche Kinder besitzen eine Rechts-Links Orientierungsstörung, deshalb sollte hier durch Übungen an dieser Schwäche gearbeitet und diese zusätzlich gefördert werden.

Um diese Problematik zu umgehen, drehen Sie zum Beispiel den Zahlenstrahl um, das heißt, kann sich Ihr Kind besser beim Rechnen orientieren, wenn der Zahlenstrahl von unten nach oben läuft, dann drehen Sie es so hin.

 

Zudem muss Ihr Kind ja auch zählen können. Es muss lernen jedem Gegenstand genau einem Zahlwort zuordnen zu können. Hier sollte es von jeder beliebigen Zahl aus möglich sein, sowie vorwärts als auch rückwärts. S0mit erhält Ihr Kind die bestmögliche Sicherheit beim Zählen und kann dann an weiteren Zählstrategien herangehen.

 

Deutsch: Bei dem Fach Deutsch wird beobachtet, ob das Kind eine Lese-Rechtschreibschwäche hat. Hier wird geschaut, ob Ihr Kind beim Lesen unruhig, zu schnell, abgehakt, langsam ist oder es sogar nur geraten hat. Hier sollte eine Förderung zugezogen werden, da Ihr Kind sonst später im Alltag Probleme bekommen könnte, sowie auch im Job. Um dies zu vermeiden, sollte diese Lese-Rechtschreibschwäche früh gefördert werden. Außerdem sollte man sein Kind darauf öfter beobachten und testen, indem man es zum Beispiel einen Text vorlesen lässt. So ist eine längerfristige Lese-Rechtschreibschwäche auszuschließen.

 

Bei anderen Auffälligkeiten oder Fragen treten Sie mit uns in Kontakt bzw. treten wir mit Ihnen in Kontakt, um Ihrem Kind die bestmögliche Förderung bieten zu können.

 

Wenn Sie zusammen mit Ihrem Kind lernen möchten, haben wir für Sie einige Beispiele aufgelistet was Sie mit Ihrem Kind üben können.

 

Wahrnehmung

  • Reime erkennen und nachsprechen
  • Nachsprechübungen
  • Tastsinn –Formen, Buchstaben, Zahlen auf den Rücken schreiben

                             - Formen, Gegenstände, Oberflächen ertasten und erkennen

  • Veränderungen erraten: Ein Kind wird rausgeschickt und im Raum verändert man  etwas. Das Kind muss erraten was sich im Raum verändert hat

 

Konzentration/Merkfähigkeit

  • Geschichte erzählen
  • Bilder merken
  • Zahlen merken
  • Memory
  • Merkspiele: „Ich packe meinen Koffer…“

 

 

Phonologische Bewusstheit

  • Reime bilden
  • Wörter in Silben gliedern
  • Silben zu Wörtern verbinden

 

 

Motorik

  • Bälle fangen und werfen
  • Basteln
  • Mikado
  • Auf einen Bein stehen
  • Balancieren
  • Puzzle
  • Linien nachziehen

 

 

Um Ihren Kindern beim Lernen zu unterstützen, dann schauen Sie diese Lerntricks an.

 

Haben Sie noch Fragen? Dann kontatkieren Sie uns. Wir helfen gerne.

Bergische Nachhilfeschule

Zentrale
Lise-Meitner-Str. 5-9
42119 Wuppert

Tel.: 0202 - 261 58 77 -1
 
Fax: 0202 – 261 58 77 - 9

E-Mail: info@bergische-nachhilfeschule.de
 
Geschäftsstelle Barmen
 
Friedrich-Engels-Allee 430
42283 Wuppertal
 
1 . Etage über der Volksbank zentral am Alter Markt
 
Geschäftsstelle Elberfeld
 
Kasino Str. 27
42105 Wuppertal
 
1. Etage
 
Direkt an der Schwebebahnhaltestelle Ohlingsmühle
 
Geschäftsstelle am Lichtscheid Wasserturm
(Reiner Unterrichtsort)
 
Heinz-Fangmann Str. 2-4
42287 Wuppertal